Cannstatter Wasen

Stuttgart liegt im Trend. Rund 4 Millionen Besucher und sage und schreibe 3,8 Millionen Übernachtungen wurden 2017 gezählt. Auch die Region kann von diesem touristischen Aufschwung profitieren. Mit knapp 9 Millionen Übernachtungen, wird Schwaben zunehmend zum Touristenmagnet. Beliebte Ziele sind die Wilhelma, das Mercedes-Benz Museum und allen voran, der Cannstatter Wasen. 

Cannstatter Wasen mit der Familie

Für einen schönen Familienausflug bieten sich insbesondere die Familientage an. Für das 173. Cannstatter Volksfest sind das Dienstag der 2. Oktober und Mittwoch der 10. Oktober. An diesen Tagen bieten zahlreiche, unterschiedlichste Wirte, Budenbesitzer und Schausteller Rabatte auf Ihre Attraktionen an. Grundsätzlich gibt es immer ausreichend Angebot für Kinder. Ob auf der Kindereisenbahn, auf dem Märchenkarussel oder beim Autoscooter, auf dem Cannstatter Wasen ist an alle gedacht.

Teenager und Actionjunkies werden bei Attraktionen wie Infinity, Gladiator, Hangover oder Hot Shot fündig. Ein besonderes Highlight, das Riesenkarussel The Flyer, dass die Fahrgäste auf einer Höhe von 80 Metern über den Wasen kreisen lässt. Ein absoluter Wasenklassiker – Breakdance, bei dem die Gäste auf einer riesigen Plattform im Kreis gedreht werden. Damit nicht genug, denn obendrein kreist auch jeder Wagen um die eigene Achse. Dank höchster Sicherheitsansprüche, steht der rasanten Fahrt einzig das Schwindelgefühl im Weg.

Auch Erwachsene kommen auf Ihre Kosten. Neben den Lauf- und Fahrgeschäften, locken zahlreiche Gastronomiebetriebe. Neben den großen, weltbekannten Bierzelten, finden Sie etliche Imbisse, Biergärten und Süßwarenläden mit unterschiedlichsten Angeboten. Insbesondere an Familientagen ist jedoch auch das Bierzelt für die gesamte Familie zu empfehlen. Viele der Festzelte bieten spezielle Kindermenüs an. Das Dinkelacker Festzelt Klauss & Klauss bietet zudem von Sonntag bis Freitag zwischen 11 und 17 Uhr besondere Familienangebote.

Die Cannstatter Festzelte

Wer noch nie in einem Festzelt gefeiert hat, hat nicht gelebt. Wasenhits und Blasmusik sorgen für einzigartige Partystimmung bis in die späten Abendstunden. Dazu ein fantastisch-traditionelles Geschmackserlebnis durch halbe Hänchen, Spätzle und Spanferkel. Allen voran jedoch, Bier. Jedes Zelt führt eigene Biere, die in den Maßkrügen serviert werden. Rund 2 Millionen Liter des Gerstensafts werden in den 17 Tagen, die das Volksfest auf dem Wasen gefeiert wird, getrunken.

Auf dem Volksfest spricht man auch von den großen 7. Gemeint sind die sieben Festzelte, die auf dem Wasengelände jährlich aufgebaut werden. Sie bestehen aus den Festzelten:

  • Sonja Merz
  • Klauss und Klauss
  • Fürstenberg
  • Göckelesmaier
  • Grandls Hofbräu Zelt
  • Schwabenwelt
  • Zum Wasenwirt

Wichtig jedoch: frühzeitig reservieren. Auf den Wiesn ist es inzwischen nahezu unmöglich einen der begehrten Plätze zu ergattern, ohne gewisse Kontakte aus der Region zu haben. Ganz so schlimm ist es um den Wasen noch nicht gestellt. Dennoch sollten Sie sehr frühzeitig buchen. Die Tische – insbesondere für Wochenenden und Abende – sollten bereits ein halbes Jahr im Voraus planen. Wenn Sie wissen, wie viele Tische benötigt werden, besuchen Sie regelmäßig die Webseiten oder sozialen Kanäle der Zelte. Hier wird meist zuerst veröffentlicht, wann der Verkauf beginnt.

Jetzt gilt es schnell zu sein, denn viele Zelte werden bereits innerhalb der ersten Tage ausverkauft. Die genauen Zeiten variieren und sind meist im Voraus nicht bekannt. Grundsätzlich beginnen die meisten Festzelte Ihren verkauf jedoch Ende April/Anfang Mai.

In diesem Sinne auf ein fröhliches Volksfest 2018

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.