Die Coronakrise brachte bereits einige Unternehmen, Cafés und Restaurants dazu in ihrer Organisationsstruktur etwas zu verändern. Beobachten lassen sich beispielhaft Speisekarten, die mittels QR Code eingelesen werden können oder das Ablösen von Bedienungen zur Selbstbedienung. Wer einmal genauer hinschaut, kann über die Gastronomie hinweg auch Änderungen in der Kunstszene beobachten. Auch wenn die Coronakrise aus jedem Einzelnen ein wenig Kreativität herauskitzelt, ist das Angebot für Kunstinteressierte in Esslingen und Stuttgart auch eine Erwähnung wert.

Die Party geht online weiter

Neuartige Innovationen und Digitalkonzepte

Viele Kunstschaffende und auch kreative Orte stehen förmlich vor dem Ruin und es ist nicht klar, wie viel Normalität nach der Quarantänezeit zu erwarten ist. Die Digitalisierung bietet die wohl größte Chance während der Krise. Ohne die digitalen Medien lässt sich vermuten, dass die Ausmaße auf deutlich einbrechender wären. Interessant ist, welche neuartigen Innovationen und Digitalkonzepte auch in der Kreativszene zum Vorschein kamen.

1: Villa Merkel – virtueller Rundgang

Das ehemalige Wohngebäude in Esslingen stellt innovative internationale Kunst der Gegenwart zur Schau. In passgenauer Abstimmung auf die Räumlichkeiten können die Besucher eindrückliche Projekte in Ausstellungen sowie Galerien bewundern. Auch bei der Unterstützung der Konzeption und Realisierung von Plänen lokaler Künstler wirkt die Villa Merkel gerne mit. Das oberste Ziel ist: Neues auf den Weg zu bringen. Diese Mission passt auch zur derzeitigen Krise ganz gut. Als Reaktion auf die Corona-Regeln, welche die Öffnung der Villa für einige Zeit auf Eis legten, entstand der virtuelle Rundgang durch die derzeitige Ausstellung:

Aktuelle News (Stand: 29.05.2020)
Sonderveranstaltungen und Führungen entfallen bis auf Weiteres. Bis zu 30 Besucher mit Abstandsregel. Der Eintritt kann kontaktlos bezahlt werden. Cafeteria bleibt geschlossen.
Öffnungszeiten: dienstags 11-20 Uhr, Mittwoch bis Sonntag 11-18 Uhr
Aktuelle Ausstellung: „David Renggli: Bongos at the Lido”

2: Stadtpalais Stuttgart : Stadtpalais Digital – Online für Euch

„Wir versuchen diese Zeit als Chance zu begreifen uns digital zu öffnen, das online Programm auszubauen und uns als Museum für Stuttgart weiterzuentwickeln. Wir möchten Unbekanntes erproben, für zukünftige Projekte lernen und neue Ideen realisieren.“
Museumsdirektor des StadtPalais, Dr. Torben Giese

Das Stadtpalais in Stuttgart weitet das digitale Angebot sogar noch weiter aus. Interessierte können Gebrauch machen von: interaktiven Live-Führungen, digitalen Rundgängen, Mediaguides für Zuhause, Online-Workshops für Kinder und Familien, Speedruns sowie Übertragungen spannender Live-Gästen.
Die Angebote stehen kostenfrei zur Verfügung und sollen die Kultur der Stadt auch online erlebbar machen.

Aktuelles Angebot:

    • StadtPalais Live
    • StadtPalais Speedrun
    • Museums-App mit online Mediaguide
    • Digitaler Rundgang
    • StadtPalais Live

Aktuelle Sonderausstellungen:
TROY – 30 Jahre Die Fantastischen Vier bis 30.08.2020
Graffiti im Kessel WÄNDE | WALLS bis 31.01.2021
Urban Beauties – der andere Blick auf Stuttgart bis 30.08.2020

3: Podium Esslingen – Projekt: UNITED WE STREAM

Das PODIUM Esslingen, die Villa Merkel und das Jugend- und Kulturzentrum KOMMA gehen aus der aktuellen Situation mit einem neuartigen Projekt in die Startlöcher. Hierbei geht es um die Bereitstellung einer internationalen Plattform, welche das Streaming zur Unterstützung der lokalen Musikkultur bereitstellt. Die Geburtsstunde des Projekts war der 28. Mai – die vier Esslinger Institutionen stellten sich vor und gaben den ersten wichtigen Impuls.
Erwartet werden unter anderem Live-Acts im Bereich Psychedelic-Pop für Tagträumer von Cindy Gravity bis zu jazzig-instrumentalen Klängen vom PODIUM-Musiker Julian Maier-Hauff mit seinem Ensemble. Zusätzlich wird die Formation aus vier Jazzmusikern vorgestellt. Das “KüchenCombo”, wie sie sich selbst nennen, improvisiert freie Sets aus dem Moment heraus. Der Gedanke dahinter? Sich auf das einlassen, was kommt und kreativ damit umgehen! Ein hervorragender Gedanke auch in Bezug auf die aktuelle Krisenlage, oder nicht?

Das aktuelle Programm können Sie hier entnehmen: www.stuttgart.unitedwestream.org

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.